Thomas Wilhelm Schwarzer

Biographische Daten
Bildungsweg
Berufstätigkeit
Sonstige Tätigkeiten
Mitgliedschaften



Biographische Daten:

Geboren 1974 in Bad Nauheim; Eltern: Franz Schwarzer und Ingrid, geborene Radkovsky.
Getauft am 13. Oktober 1974 in der Marienkirche zu Friedberg in Hessen auf die Namen Thomas Wilhelm durch Pfarrer Wilhelm Heininger; Taufpate: Großvater Wilhelm Radkovsky.
Erstkommunion durch Pfarrer Wilhelm Heininger in der Heilig-Geist-Kirche zu Friedberg am 10. April 1983.
Firmung durch Bischof Karl Lehmann in der Heilig-Geist-Kirche zu Friedberg am 8. Oktober 1988.


Bildungsweg:

Besuch der Gemeinsamen Musterschule Friedberg (Grundschule) von 1980 bis 1984.
Besuch der Augustinerschule Friedberg (Gymnasium) von 1984 bis zum 26. Juni 1993.
Abitur in den Fächern Mathematik, Physik, Latein und Geschichte mit der Note "1,2" am 16. Juni 1993.
Studium der Mathematik und Physik an der Justus-Liebig-Universität Gießen vom Wintersemester 1995/96 bis zum Sommersemester 1999.
Zwischenprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Mathematik und Physik mit der Note "Gut" am 10. Oktober 1997.
Beendigung der Wissenschaftlichen Hausarbeit im Fach Mathematik mit dem Thema: "Kegelschnitte - Verschiedene Darstellungen und ihre Beziehungen" bei Prof. Dr. Beutelspacher mit der Note "Gut" am 20. Juni 2000.
Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Mathematik und Physik mit der Note "Gut (1,82)" am 27. November 2000.


Berufstätigkeit:

Schulpraktikum Mathematik am Gymnasium Philippinum Weilburg vom 17. Februar bis zum 21. März 1997.
Schulpraktikum Physik an der Ernst-Ludwig-Schule Bad Nauheim vom 16. Februar bis zum 20. März 1998.
Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Schwarz (Institut für Didaktik der Physik) im Sommersemester 1999 und im Wintersemester 1999/2000.
Studienreferendar an der Augustinerschule Friedberg vom 1. Mai 2001 bis zum 30. April 2003.
Mitglied (Vorsitzender ab 28. Oktober 2002) des Personalrats am Studienseminar III für Gymnasien (ehemals Frankfurt am Main) vom 15. November 2001 bis zum 30. April 2003.
Beendigung der Pädagogischen Prüfungsarbeit im Fach Physik mit dem Thema: "Die Umsetzung des neuen Lehrplans Physik in der Jahrgangsstufe 7 - Eine exemplarische Untersuchung anhand des Unterrichtsinhalts Bewegungen" mit der Note "Gut (+)" am 18. Januar 2003.
Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Mathematik und Physik mit der Note "Gut (2,20)" am 27. März 2003.

Studienrat z.A. bzw. Studienrat (ab 26. August 2005) an der Ernst-Ludwig-Schule Bad Nauheim (ELS) vom 27. August 2003 bis zum 31. Juli 2013.
     Tätigkeiten an der ELS:
     - Beauftragter für die Mathematik-Wettbewerbe vom 4. November 2003 bis zum 31. Juli 2013.
     - Fachvorsteher Mathematik vom 4. November 2003 bis zum 27. September 2011.
     - Beauftragter für den Datenschutz vom 1. Februar 2004 bis zum 1. September 2008.
     - Webmaster der ELS-Homepage vom 16. Mai 2006 bis zum 5. Juni 2008.

Studienrat an der Augustinerschule Friedberg (ASF) vom 1. August 2013 bis zum 31. Juli 2015.
     Tätigkeiten an der ASF:
     - Beauftragter für mehrere Mathematik-Wettbewerbe.
     - Webmaster der Mathematik-Fachschaftsseiten der ASF-Homepage.

Studienrat an der Singbergschule Wölfersheim (SBS) seit 1. August 2015.
     Tätigkeiten an der SBS:
     - Fachvorsteher Mathematik (Gym) seit 24. September 2015.
     - Betreuung der Mathematik-Wettbewerbe seit 24. September 2015.


Sonstige Tätigkeiten:

Ministrant der Pfarrei St. Marien zu Friedberg vom 26. August 1983 bis zum 31. Mai 1995.
Altenpflegehelfer im Altenheim St. Bardo in Friedberg vom 1. Dezember 1993 bis zum 30. September 2001 (bis 28. Februar 1995 als Zivildienstleistender).
Ehrenamtlicher Verhinderungsbetreuer von Herrn Ludwig Köhler (Altenheim St. Bardo in Friedberg) vom 29. August 2001 bis zum 26. Juli 2003 (†).
Ehrenamtlicher Verhinderungsbetreuer von Frau E.R. (Altenheim St. Bardo in Friedberg) vom 10. August bis zum 17. Dezember 2005 (†).


Mitgliedschaften:

Mitglied der Paneuropa-Union Deutschland seit 4. April 1990.
Mitglied der Vereinigung Ehemaliger Augustinerschüer seit 1. August 1993 (Schriftleiter 26.09.2003-09.10.2015; 2. Vorsitzender seit 04.10.2013).
Förderndes Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes seit 1. Juni 1995.
Gast-Mitglied der Christlich-Sozialen Union seit 1. Dezember 1998.
Mitglied des Vereins heimattreuer Kuhländler seit 1. Oktober 2000.
Mitglied des Hessischen Philologenverbandes seit 1. September 2001.
Mitglied des Vereins der Adlergebirgler seit 1. Januar 2002.
Mitglied des Amicale des Anciens Combattants de Frémifontaine seit 7. Juli 2003.
Mitglied des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge seit 14. November 2003.
Mitglied der Mathematik-Olympiaden seit 13. April 2007.
Mitglied von Mensa Deutschland seit 20. Mai 2011.
Mitglied der Begabtenförderung Mathematik seit 25. August 2012.
Mitglied des Förderverein der Wölfersheimer Schulen seit 15. August 2015.

Letzte Änderung am Mittwoch, 2. November 2016.